Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


protokoll_treffen_26.02.2015

Protokoll #wastun-Treffen 26. Februar 2015

Themen:
1. Projekte 2015
_ 1.1. Kampagne Verfolgungsprofile
_ 1.2. NoPNR
_ 1.3. Petition Geheimdienstetat
_ 1.4. Kampagne Cyberpeace
_ 1.5. Snowden-Party
_ 1.6. Akkurater Widerstand
_ 1.7. Zentrale Protestaktion in Berlin
_ 1.8. Lesen gegen Überwachung
2. Lokale Vernetzung Berlin
3. Discourse-Plattform
4. Website
5. Kalender
6. Gruppenliste

1. Projekte 2015

1.1. Kampagne Verfolgungsprofile

1.2. NoPNR

  • Projekt der Digitale Gesellschaft, mit einer aktiven Person)
  • Geplant, von der Kampagne mit eingebunden zu werden
  • Intensive Dikussion, bisher keine konkreten Aktionen
  • Wir beobachten bei dieser Kampagne die Planung
  • Möglicherweise konkreter Handlungsbedarf, es gibt aber von keiner Seite Ansagen, was jetzt konkret passieren soll (AKV, DigiGes)

1.3. Petition Geheimdienstetat

  • BgU Konsens erreicht.
  • Es gibt einen Fahrplan von Jürgen. https://pad.okfn.org/p/Fahrplan_EPetition_BND_Etat
  • Materialsammlung zu dem bisherigen Vorgang und Liste unterstützender Gruppen soll zentral auf eine Kampagnenseite gestellt werden.
  • Thorsten spricht Jürgen an: Hat er das Material und eine Liste? Braucht er Webspace? Jürgen kann dafür Zugriffsrechte auf die #wastun-Site von Ingo bekommen

1.4. Kampagne Cyberpeace

  • Tolle Kampagne, unterstützen wir nach Möglichkeit
  • Kick-off Treffen der Kampagne ist vom 17. bis 19. April
  • Wir finden die Campagne gut und unterstützen sie durch Verbreitung

1.5. Snowden-Party

  • Thorsten sucht das bisherige Planungsmaterial zusammen und stellt es zentral zusammen
  • Ortsvorschläge (bspw. bei der letzten Netzpolitik-Politik-Party): Ingo macht sich Gedanken
  • Unterstützerinnen finden: Die Verbreitungskanäle zur Verfügung stellen: Wir stellen eine Liste zusammen, die Werbung für die Party machen und Reichweite haben
  • Name: „Snowden-Party: Die Soliparty für Whistleblower“

1.6. Akkurater Widerstand

  • Bereitet Kampagne vor

1.7. Zentrale Protestaktion in Berlin

  • Die Umstellung des BND spricht viele Aktivistengruppen an: Friedensbewegte (BND beteiligt sich an US-Kriegen und -Drohnenmorde), Cyberpeace, … die verbindende Aktion
  • Die Snowden-Party könnte als Auftaktveranstaltung dafür bezeichnet werden: Ab da beginnt die intensive Vorbereitung für die BND-Aktion

1.8. Lesen gegen Überwachung

  • nach der Snowden-Party / BND-Aktion wird ein weiterer Termin dieser erfolgreichen Serie stattfinden

2. Lokale Vernetzung Berlin

  • Ingo ermittelt den nächsten monatlichen FIfF-Termin und schickt ihn über den #wastun-Verteiler
  • Wir kommen dazu und fragen, ob auch weitere Gruppen sich anschließen können, dass daraus ein Berliner Überwachungsgegnertreffen wird

3. Discourse-Plattform

  • Markus engagiert sich in der Einarbeitung und bereitet sein Wissen einsteigerfreundlich auf
  • Wir warten die Testphase gespannt ab. Neue praktische Funktionen von discourse zeigen sich erst nach und nach. Wir müssen jetzt testen und später bewerten, was gut/schlecht ist und für welche Anwendungsbereiche das die geeignete Plattform ist und für welche nicht.

4. Website

  • „Arbeitstreffen“ heißt jetzt neu: „Treffen“
  • Rechte-Spalte-Kalender: Bisher technisch weit gefasst und Massenüberwachung eng gefasst; Geheimdienste/NSU bisher nicht drin, in Zukunft sind Geheimdienste grundsätzlich im Fokus.
  • Ingo will eine Historie über unsere Aktionen anlegen (Lesen, Camhead, Demos) und mehr Struktur aufbereiten: https://pad.okfn.org/p/wastun-website

5. Kalender

  • Ingo arbeitet die Bugs und Verbesserungsvorschläge ab und wenn es fertig ist, kommt er in die neue Website-Struktur

6. Gruppenliste

  • ist kurz vor der Fertigstellung
protokoll_treffen_26.02.2015.txt · Zuletzt geändert: 2015/03/06 16:46 von ingox